Thema Digitalisierung

Kommunalverwaltungen transparenter, effizienter und kundenorientierter

Die digitale Transformation macht auch vor unserer Kommunalverwaltungen nicht Halt. Im Zeitalter der Digitalisierung sollte Cottbus danach streben, effizientere und benutzerfreundlichere Verwaltungsstrukturen zu schaffen, um unsere Bedürfnisse besser zu erfüllen. Eine digitale Kommunalverwaltung nutzt moderne Technologien, um Prozesse zu optimieren, Informationen leicht zugänglich zu machen und die Interaktion zwischen Verwaltung und Bürgern zu verbessern.

Ein zentraler Bestandteil einer digitalen Kommunalverwaltung ist die Einführung von E-Government-Diensten. Sämtliche Behördengänge sollen digital zur Verfügung gestellt werden. Bürgerinnen und Bürger können online verschiedene Anträge stellen, Formulare ausfüllen, Informationen abrufen und Behördengänge vermeiden. Dies spart Zeit und reduziert den bürokratischen Aufwand für alle Beteiligten.

Darüber hinaus ermöglicht die Digitalisierung eine verbesserte interne Kommunikation und Zusammenarbeit innerhalb der Verwaltung. Durch den Einsatz von digitalen Plattformen und Tools können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter effizienter Informationen austauschen, Projekte koordinieren und gemeinsam an Lösungen arbeiten.

Insgesamt trägt die Digitalisierung dazu bei, dass Kommunalverwaltungen transparenter, effizienter und kundenorientierter werden. Durch den Einsatz moderner Technologien können sie den Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger besser gerecht werden und gleichzeitig der bürokratische Aufwand verringert werden. 

Was wir erreichen wollen:

Auf der Internetseite der Stadt Cottbus sollen für Bürger:innen relevante Informationen leicht auffindbar und downloadbar sein.

Fachbereichsübergreifend sollen Dokumente für Anträge, Nachweise und ähnliche Verwaltungsvorgänge vereinheitlicht werden. Ausfüllbare pdf-Dateien sollen eingescannte Vorlagen aus dem letzten Jahrhundert ersetzen, wo es keine online-ausfüllbaren Formulare gibt.

Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes

2017 in Kraft getreten und seit 2022 verbindlich sollen Verwaltungsakte der öffentlichen Behörden für die Bürger:innen online verfügbar sein. Damit gemeint war kaum, dass Formulare eingescannt und als PDF-Dateien zum Download zur Verfügung gestellt werden. Aber selbst das hat die Stadtverwaltung bis heute weitestgehend nicht realisiert bekommen. Viele Dokumente, Formulare, aber auch Verwaltungsvorschriften oder Richtlinien sind nicht zugänglich. Die Ursachen sind vielfältig, eine Lösung ist nicht absehbar, und die aktuelle Stadtverordnetenversammlung scheint das nicht zu interessieren – obwohl sich alle gern mit dem Label „Digitale Stadt“ rühmen.

Ansprechpartner: Thomas Hartmann

Entbürokratisierung

2017 in Kraft getreten und seit 2022 verbindlich sollen Verwaltungsakte der öffentlichen Behörden für die Bürger:innen online verfügbar sein. Damit gemeint war kaum, dass Formulare eingescannt und als PDF-Dateien zum Download zur Verfügung gestellt werden. Aber selbst das hat die Stadtverwaltung bis heute weitestgehend nicht realisiert bekommen. Viele Dokumente, Formulare, aber auch Verwaltungsvorschriften oder Richtlinien sind nicht zugänglich. Die Ursachen sind vielfältig, eine Lösung ist nicht absehbar, und die aktuelle Stadtverordnetenversammlung scheint das nicht zu interessieren – obwohl sich alle gern mit dem Label „Digitale Stadt“ rühmen.

Ansprechpartner: Thomas Hartmann

Verwaltung als attraktiver Arbeitgeber

Mit  Geld, ÖPNV-Ticket und ähnlichen Anreizen, wird man kaum noch jemanden begeistern können, in der Stadtverwaltung zu arbeiten. Abgesehen von Work-Life-Balance und Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist es heutigen Arbeitssuchenden vor allem wichtig einer sinnvollen Tätigkeit nachzugehen. Sich permanent unzufriedenen Bürger:innen, komplexen internen Verfahren und schlechter technischer Ausstattung auszusetzen dürfte viele von der Entscheidung abhalten.

Eine besser funktionierende Verwaltung vermeidet unzufriedene Bürger:innen und schafft ein besseres Ansehen. Eine gut angesehene Verwaltung wirkt auch als Arbeitgeber attraktiver.

Aber wir wollen nicht auf jedes Problem in der Verwaltung nur mit mehr Personal reagieren.

Ansprechpartner: Thomas Hartmann

Tourismus und Kultur

Eine digitale Tourismusplattform bietet flexible virtuelle Stadtführungen, interaktive Karten und Echtzeitinformationen. Sie fördert auch digitale Museen und Kunstgalerien, was Besuchern ein reichhaltiges kulturelles Erlebnis ermöglicht. Dies steigert die Attraktivität der Stadt als Reiseziel, erleichtert die Planung für Touristen und trägt zur wirtschaftlichen Entwicklung durch Tourismuseinnahmen bei.

Ansprechpartner: Thomas Hartmann

Unterstützen Sie uns

Gemeinsam für eine bürgernahe Politik in Cottbus

Die Wahrheit ist, Wahlkampf ist teuer. Wir wollen wirklich etwas erreichen in dieser Stadt und dafür brauchen wir Unterstützung. Im Quasimono, dem Muggefug, der Fango oder in vielen weiteren Orten befinden sich dafür unsere Spendengläser. Ihre großzügige Unterstützung ermöglicht es uns, unsere Stadt gemeinsam zu gestalten und die Anliegen aller Bürgerinnen und Bürger in den Vordergrund zu stellen. Jeder Beitrag zählt, um eine lebendige und vielfältige Zukunft für Cottbus zu schaffen. Machen Sie mit und helfen Sie uns dabei, eine bürgernahe Politik umzusetzen. Zusammen können wir eine starke Gemeinschaft aufbauen und eine Stadt formen, die allen gehört.

Für alle Bürgerinnen und Bürger

Wir sind für Sie da

Wir laden Sie ein, aktiv an diesem Gestaltungsprozess teilzunehmen und gemeinsam Ideen für die Weiterentwicklung unserer Stadt einzubringen. Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie Fragen haben oder sich beteiligen möchten. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und darauf, gemeinsam eine positive Zukunft für unsere Stadt zu gestalten.

13 + 10 =